Arbeit mit Kooperationsklassen

Seit nunmehr 30 Jahren kooperieren in der Friedrich-von-Schiller-Schule zwei eigenständige Schulen miteinander – die Grundschule und die Förderschule. Von außen betrachtet wirken die beiden Schulen wie eine. Tatsächlich versuchen wir, den Inklusionsgedanken durch Kooperation umzusetzen, analog unserem Motto:

Miteinander, voneinander - gemeinsam lernen wir mehr!

Das Ziel der Kooperation ist die Gestaltung eines gemeinsamen Schullebens und unterschiedlicher Formen des gemeinsamen Unterrichts von Schülern mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf. Auf diese Weise schaffen wir einen umfassenden Erfahrungsraum, in dem die Kinder Akzeptanz und Toleranz erfahren und zu einem selbstbestimmten und unvoreingenommenen Umgang miteinander kommen. Darüber hinaus wird die Durchlässigkeit zu anderen Schulformen, insbesondere weiterführenden Schulen im Wohnbereich der Schüler gefördert.