Ergotherapie

Einschränkungen in der Bewegung (Motorik) und Wahrnehmung (Perzeption) führen dazu, daß ein Kind sich nicht genügend mit sich selbst sowie seiner Umwelt auseinander setzen kann. Dadurch kommt es zu Verzögerungen in der Entwicklung. Diese auszugleichen ist Aufgabe der Ergotherapie. mehr dazu

Physiotherapie

Physiotherapie in der Schule beschäftigt sich mit Folgen von Erkrankungen und Störungen im Kindesalter. Diese haben entscheidenden Einfluss auf den Entwicklungszustand des Kindes. Eine Schädigung im Kindesalter trifft einen sich entwickelnden Organismus und die Auswirkungen können sich in allen körperlichen und kognitiven Entwicklungsbereichen zeigen. Je nach Schädigungsort kann es zu Verlangsamung oder Veränderung vor allem der sensomotorischen Entwicklung kommen. Das Fördern der physiologischen Entwicklung des Kindes ist ein entscheidender Inhalt der Physiotherapie. mehr dazu

Psychomotorik

Die Entwicklung einer harmonischen Gesamtpersönlichkeit wird entscheidend mitgeprägt durch die Bewegung. Bewegung, Wahrnehmung und Lernen sind untrennbar miteinander verbunden. Bewegung ist also unerlässlich für die Entwicklung der motorischen, kognitiven, emotionalen und sozialen Handlungsfähigkeit jedes Menschen. Genau hier setzt der psychomotorische Förderunterricht an, denn die Psychomotorik ist eine ganzheitliche, entwicklungs- und kindgemäße Bewegungserziehung, die neben der Verbesserung der individuellen motorischen Leistungsfähigkeit auch die Persönlichkeitsentwicklung und die soziale Kompetenz in den Mittelpunkt stellt. mehr dazu

Sprachförderung

Kinder mit gestörten Bewegungsabläufen zeigen in der Regel auch Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung. Unsere Experten der Fachrichtung sprachliche Entwicklung fördern diese Kinder in Einzel- oder Gruppentherapie, aber auch im Klassenverband. Das Ziel ist, Sprachverständnis und sprachliches Ausdrucksvermögen zu verbessern. mehr dazu