Historisches

Grundsteinlegung 1951 durch Rektor Schley

Die Grundschule Friedrich-von-Schiller (GS3) ist eine der ältesten Schulen Wolfsburgs. Bereits 1948 wurde die Schule in Baracken in der Nähe des heutigen Jugendhauses Ost gegründet. Damals hieß die Schule noch „Volksschule III am Bullenberg“.

Die Schule hatte zu Beginn 12 Lehrerinnen und Lehrer und insgesamt 17 Klassen mit insgesamt 919 Schülern. In jeder Klasse waren also durchschnittlich 54 Kinder. Da die Schule für 17 Klassen nur 9 Klassenräume hatte, wurde ein Teil vormittags unterrichtet und der andere Teil nachmittags.

Bald hatte die Schule, die zwischenzeitlich als Behelfskrankenhaus diente, über 1000 Schüler und die Platznot war riesig, so dass 1951 der Grundstein für das neue Schulgebäude gelegt wurde.

 

Einen kurzen Abriss der wechselhaften Geschichte der Friedrich-von-Schiller-Schule gibt es als Download auf dieser Seite